Zur Behandlung akuter oder chronischer Schmerzen können Kombinationen aus orthomolekularen Medizin (Vitamine, Mineralien, Aminosäuren) und homöopathischen Mitteln  in Form intravenöser Infusionen verabreicht werden. Unter einer Infusion versteht man das Einbringen größerer Flüssigkeitsmengen in den Organismus, meist in die Blutbahn.

Die Infusionstherapie wird eingesetzt zur Regeneration und Vitalisierung des gesamten Körpers und wird immer individuell auf die jeweilige Erkrankung und Person abgestimmt.

Hier eine kleine Auswahl an Infusionsangeboten:

Vitamin C – Infusion

  • Erkältung
  • Grippale Infekte
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates

Basen-Infusion

  • Spannungskopfschmerzen und Migräne
  • Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule
  • Rheumathoide Arthritis
  • Fibromyalgie
  • Arthrose
  • Psychovegetative Erschöpfung

Cholin – Infusion

  • Migräne
  • Tinnitus
  • hormonelle Störung
  • Reizdarmsyndrom
  • Schlafstörungen

Alphaliponsäure – Infusion

  • Diabetes
  • Demenz
  • Polyneoropathie
  • Leberentgiftung
  • Chronisches Erschöpfungssyndrom

Vitamin B – Infusion

  • Stress
  • Reizbarkeit
  • Konzentrationsmangel und Nervosität
  • gastrointestinale Beschwerden

Aminosäuren – Infusion

  • Burnout
  • CFS (Chronic-Fatique-Syndrom)
  • Nephropathie

u.v.m.